English:  engl Español:  

WILLKOMMEN!

Wer liest, reist durch die ganze Welt, taucht in fremde Kulturen und neue Horizonte ein. Lesen durchbricht Grenzen, weitet die Enge des Alltags, eröffnet grenzenlose Möglichkeiten, erweckt Träume. Lesen fördert Entwicklung. Wer liest, verändert sich, wird kritisch, autonom und aktiv.

Die Deutsch-Nicaraguanische Bibliothek und der Bücherbus Bertolt Brecht arbeiten seit 1993 beziehungsweise 1987 erfolgreich in Nicaragua. Wir erwecken die Lust am Lesen bei Kindern in der Bibliothek und in Schulen, bei Gefängnisinsassen und Familien in ländlichen Gemeinden.

Öffnungszeiten:

MO – FR  8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
u. 13:30 Uhr bis 16:45 Uhr

Vom 24.08.15 bis zum 29.08.15 fand die Filmwoche in der Bibliothelk statt. Zweimal am Tag wurden verschiedene deutsche Filme mit spanischem Untertitel gezeit, darunter:


  • Kebab Connection
  • Die Fremde
  • Soul Kitchen
  • Alemanya
  • Auf der anderen Seite

Diese Filme thematisieren die Migration nach Deutschland und die Probleme, die durch das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen entstehen. In manachmal komischer, jedoch auch ernster Weise machten diese auf die Problematik der Immigration (hier nach Deutschland) aufmerksam und regten die Zuschauer zu eigenen Gedanken an.

Wir hoffen, im nächsten Jahr eine weitere Filmwoche zu inszenieren, stecken jedoch jetzt schon in den Vorbereitungen zu unserem nächsten Projekt: Dem Poesie-Festival am 30.10.15

Desde lunes (24.08.15) hasta sábado (29.08.15) fue la Semana de Cine Alemán. Dos veces al día, todo la gente podía ver a una película alemán con subtitulo en español.

Todas las películas hablan sobre migración a Alemania y los problemas que resultan de las culturas diferentes, en serio o divertido modo. 20150827_101359[1]

  • Kebab Connection / Conexión Kebab
  • Alemanya
  • Die Fremde / La Extraña
  • Soul Kitchen / La Cocina del Alma
  • Del Otro Lado

¡Entrada Gratis !

Durante la semana estuve el tercero aniversario del muerte de Elisabeth Zilz (28.08.15). Los dos acontecimientos hacían una semana muy emocional, variada y cultural.

Pero nos preparamos a la próximo acontecimiento del año: la tercero fiesta de poesía !

Imagen

Imagen

Imagen

Imagen

Nicht nur außerhalb von Managua versorgt der „Bertholt Brecht“ – Bibliobus Schüler, Lehrer und Gefangene mit außreichend Lesestoff, neuerdings ist er auch im hektisch, städtischen Alltagsleben Managuas präsent.

Am 15. Mai 2014 startete die Kampanie „In Nicaragua wollen alle lesen!“ (En Nicaragua todos queremos leer) der nicaraguanischen Universitäten und des Verbandes von nicaraguanischen Bibliotheken, an dem der Bibliobus an Bushaltestellen in Managua den Einwohnern das warten auf den nächsten Bus versüßte. Während der Wartezeit an den Bushaltestellen konnten die Bewohner im Bibliobus in verschiedener Literatur schmökern und der Ein oder Andere vertieft in seine Lektüre verpasste den Anschlussbus zur Arbeit oder nach Hause!

 

Unter dem Motto „Vereint für Bosawas“ fand am Sonntag, den 11. Mai 2014 eine ökologische Informationsmesse zum Schutz des Naturreservat Bosawas in Managua statt.

Das besagte Gebiet liegt an der Karibikseite Nicaraguas und ist mit 7.400 Quadratkilometern der größte verbleibende Regenwald Mittelamerikas. Das wasserreiche Refugium ist Heimat von vielen verschiedenen Pflanzen – und Tierarten. Jedoch wird das Naturreservat durch Holz – und Brandrodungen immer weiter zerstört.

Um auf die Zerstörung aufmerksam zu machen und den Verbleib des Gebietes zu schützen fanden sich verschiedene Umweltorganisationen und ökologische Projekte zusammen, darunter auch der „Bertholt Brecht“ – Bibliobus der deutsch – nicaraguanischen Bibliothek und präsentierten ihre Projektarbeit am Sonntag der Öffentlichkeit.

So erfuhren die kleinen und großen Besucher des Festivals am und im Büchebuss viel über die Tier – und Pflanzenwelt Zentralamerikas, den Klimawandel und natürlich den Umweltschutz.

Imagen

Imagen

Imagen

Imagen

Imagen

Am 8. Mai 2014 war die „Biblioteca Alemana – Nicaraguense“ zum zweiten Mal Treffpunkt für Kinder – und Jugendbuchautoren in Zentralamerika. Unter dem Titel  „Centroamérica cuenta“ sprachen Autoren aus Panama, Mexiko, Frankreich und Spanien am Nachmittag über ihre Eindrücke als Leser in jungen Jahren und ihre Lieblingskinderbücher. Anschließend gab es eine Diskussionsrunde mit dem Publikum zum Thema „Lesemotivation für Kinder und Jugendliche“.

Imagen

Imagen

Imagen

Imagen

Am 5. April besuchte der „Bertholt Brecht“ – Bibliobus die kleine Gemeinde „Malacatoya“ nahe des Nicaraguasees.

Ein Hurricane zerstörte 1998 das komplette Dorf, forderte 1000 Tote und der Großteil der Bevölkerung verlor Hab und Gut. Durch das Kulturzentrum „Casa de los tres Mundos“ in Granada und dem deutschen Förderverein „Pan y Arte“ wurde die Gemeinde nicht nur wieder aufgebaut sondern auch fortlaufend durch kleine Projekte gefördert. Heute gibt es abgesehen von vielen Wohnhäusern und einer öffentlichen Schule auch eine kleine Buchbinderrei, eine Bäckerei und eine Dorfbibliothek um den Dorfbewohnern den Zugang zu Bildung zu ermöglichen und sich ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Die kleine daraus entstandene Bibliothek feierte am 5. April ihren 6. Geburtstag und lud sämtliche Partnerprojekte unter anderem den „Bertholt Brecht“ – Bücherbus nach Malacatoya ein.

Die kleinen Bewohner stöberten im Bücherbus, liehen sich Bücher aus, lauschten den vorgelesenen Geschichten von Markgee, der Bibliotheksleiterin, sahen sich das kleine Theaterstück „Ein Rotkäppchen“ an und rieten, welches Buch sich wohl in Ariannas Zauberkiste befand.

Insgesamt war dieser Geburtstagsbesuch für beide Seiten sehr zufrieden stellend und ich denke der Bertholt Brecht – Bücherbus hat neue Freunde in Malacatoya gefunden, die er hoffentlich bald wieder besuchen wird.

Imagen

Imagen

 

Imagen

 

 

Seit dem 6. Januar dieses Jahres werden Umbauarbeiten innerhalb des großen Lesesaals der „Biblioteca Alemana – Nicaraguense“ realisiert.

Die Regale der Bücherkollektion werden in den Lesesaal integriert, sodass die Bibliotheksbesucher direkten Zugang zu dem Buchmaterial bekommen. Dafür müssen die notwendigen Rahmenbedinungen geschaffen werden, um die thematisch unterschiedlichen Bücher sinnvoll im Raum strukturieren und plazieren zu können.

Dies ist ein weiterer positiver Fortschritt in der Geschichte der „Biblioteca Alemaña Nicaraguense“ und dem „Bibliobus Bertholt Brecht“, welcher uns auf die letzten dreizig Jahre nach der Projektgründung zurück blicken lässt. In denen nicht wenig passiert ist, wie ihr an Hand des folgenden Fotomaterials und der Zeitungsartikel ablesen könnt.

Artículo 001

Artículo 001 (2)

001

Chronologie 001

Chronologie 002

Chronologie 003

Chronologie 004

Construcción 001

Construcción 002 (2)

Construcción 002 (4)

Construcción 002

Construcción 002

Construcción 003 (2)

Construcción 003

Construcción 004 (2)

Construcción 005

Construcción 006 (2)

Construcción 006

Construcción 008

Construcción 009

Elisabeth 001

Inauguración Bibliobus 1995 001

Reybil001