„weltwärts“

Eine Möglichkeit bei uns freiwillig mitzuarbeiten, ist über „weltwärts“ zu uns zu kommen. Der neue entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), ermöglicht jungen Menschen, sich mit finanzieller Unterstützung für 6 bis 24 Monate ehrenamtlich in Entwicklungsländern zu engagieren (www.weltwaerts.de).

Der Andere Dienst im Ausland (ADiA)

Junge Männer, die anerkannte Kriegsdienstverweigerer sind, können sich für mindestens 11 Monate für die Arbeit in der Bibliothek verpflichten. Dieser Dienst kann dann als „Anderer Dienst im Ausland“ nach Paragraph 14b ZDG anerkannt werden und der Dienstleistende wird von der Ableistung eines Zivildienstes in Deutschland befreit.

Einfach freiwillig

Wir freuen uns aber auch über Freiwillige, die vielleicht nur weniger Zeit haben und uns in einem konkretem Bereich oder mit einem konkreten Projekt unterstützen wollen. Bewerbungen bitte direkt an Pan y Arte e.V.

Freiwilliger

Wegen der finanziellen Situation des Projekts können wir leider keinerlei Gehälter oder Aufwandsentschädigungen an Freiwillige zahlen. Flug und Lebenshaltungskosten in Nicaragua, für all dies muss der Freiwillige selbst aufkommen oder wird von „weltwärts“ übernommen. Ein Flug nach Nicaragua kostet etwa € 1.000,-, zum Leben in Nicaragua muss man als Minimum € 150,- pro Monat kalkulieren. Ein deutscher Lebensstil ist aber erheblich teurer!

Die Einreise ist am einfachsten mit dem Touristenvisum, das man für 5 Dollar am Flughafen in Managua bekommt. Danach kann über die Botschaft ein längerfristiges Visum besorgt werden.

Die Arbeit der Freiwilligen…

… besteht vor allem in der Besucherbetreuung und Bücherausgabe in der Bibliothek und bei den Besuchen des Bücherbusses in Gefängnissen und ländlichen Gemeinden. Der Freiwillige wird außerdem kleinere Aufgaben bei der Buchreparatur und Prozessierung der Bücher (Beschriften und Kleben von Etiketten, u.ä.) übernehmen und auch körperliche Arbeit im Umfeld der Bibliothek leisten. Eine Aufgabe der Freiwilligen ist auch Deutsch- und/oder Englischkurse zu geben. Der Kindersaal ist ein weiteres Einsatzgebiet des Freiwilligen.

Für all dies sind gute Spanischkenntnisse, Durchhaltewillen und Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Voraussetzung. Ein Führerschein, Computerkenntnisse (z.B. für die Betreuung Inhalte der Webseite) und Grundkenntnisse in Photoshop oder ähnlichen Designprogrammen sind vorteilhaft. Es besteht natürlich die Möglichkeit, eigene Initiativen zu entwickeln, vorallem in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. So organisierten Freiwillige z.B. Schachturniere, Selbstverteidigungskurse und Musikunterricht.

Bewerbungen

Für näherer Informationen bezüglich der ‘weltwärts’-Stelle in der Bibliothek wendet euch bitte an unsere deutsche Partnerorganisation, die für die Auswahl der Freiwilligen zuständig ist:

Sozialer Friedensdienst Kassel e.V.
Annastraße 11
34119 Kassel

Telefon: 0561/71268-0
Telefax: 0561/71268-44

info@sfd-kassel.de
http://www.sfd-kassel.de

Bewerbungen außerhalb von „weltwärts“ an Pan y Arte e.V.: info@panyarte.org

3 Antworten to “Freiwillige Mitarbeit”

  1. Valentin Hipp Says:

    Guten Tag,
    momentan besuche ich die zwölfte Klasse eines Gymnasiums und möchte nächstes Jahr, nach meinem Abitur, sehr gerne meinen Zivildienst im Ausland absolvieren. Deshalb möchte ich mich erkundigen, ob für das nächste Jahr Stellen bei Ihnen angeboten werden. Falls dies zutreffen sollte, wäre ich Ihnen sehr verbunden, mir nähere Informationen bzgl. Kosten, Beginn des Dienstes etc. mitzuteilen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Valentin Hipp

    1. banmanagua Says:

      Lieber Herr Hipp,

      für näherer Informationen bezüglich der ‚weltwärts‘-Stelle in der Bibliothek wenden Sie sich bitte an unsere deutsche Partnerorganisation, die für die Auswahl der Freiwilligen zuständig ist:

      Sozialer Friedensdienst Kassel e.V.
      Annastraße 11
      34119 Kassel

      Telefon: 0561/71268-0
      Telefax: 0561/71268-44

      info@sfd-kassel.de
      http://www.sfd-kassel.de

      Mit freundlichen Grüßen aus Managua,

      Philipp Seifert


  2. Lieber Philipp,
    ich gratuliere Dir erstmal herzlich zu dieser tollen Website. Es freut mich sehr, dass das Projekt jetzt auch durch die Übernahme von Pan y Art weiterlebt und eine wichtige Arbeit in Managua leistet!

    Mein Name ist Ivo und ich war von 2004-05 in der BAN und haben dort meinen ADiA (noch über den Verein „Ein Bücherbus in Nicaragua e.V.“) verrichtet.
    Du bist ja der erste der nun über den SFD vor Ort ist. Ich hoffe, dass du Lust & Zeit hast am Rückkehrerseminar des NicaNetz Mitte September 2009 in Wernsdorf bei Berlin teilzunehmen.

    Das NicaNetz ist eine junge Freiwilligenvereinigung, die Christian und ich (Christian war nach mir in der BAN) mitbegründet haben und welches sich in Sachen der Vernetzung und pädagogische Begleitung von Nicaragua-Freiwilligen engagiert. Wir würden uns sehr freuen dich kennen zu lernen!

    Muchos saludos desde Alemania del Norte
    manda
    Ivo Schnipkoweit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s